Breitensport und mehr im Bonner Süden
 

HSG Jugend erfolgreich beim Merle-Cup

An Christi-Himmelfahrt nahmen die E- und D-Jugenden am Merle-Cup teil und waren dabei sehr erfolgreich.

E1- Jugend zum dritten Mal in Folge Turniersieger in Merl

3. Sieg in Folge für unsere E1
männliche E1

An Christi Himmelfahrt ging es mit der seit Ostern neu formierten E-1 nach Merl. Die Spieler der Jahrgänge 2008 – 2010 haben sich in den Wochen nach Ostern im Training schnell zusammengefunden und gut miteinander trainiert. Das Turnier, das hervorragend organsiert war und top Schiedsrichter gestellt hat, war für uns nach den erfolgreichen Freundschaftsspielen gegen Rheinbach und Longerich ein erster Prüfstein. Ohne unseren Shooter Ben, der am Vortag leider ausfiel und einem durch Krankheit geschwächten Julian, ging es ins Turnier. Die Spiele in der Gruppe wurden gegen Rheinbach, Merl, Siegburg und Poppelsdorf sehr souverän gemeistert. Dabei verlangte uns Poppelsdorf, eine gute Mannschaft, die auch im Finale unser Gegner war, am meisten Konzentration ab. Aber auch hier haben die Jungs mit 8:1 in der Vorrunde und 8:3 im Finale gegen Poppelsdorf eine gute Leistung gezeigt. Im Halbfinale spielten wir gegen unsere Freunde aus Godesberg, eine sehr junge, leistungsstarke Mannschaft. Auch hier konnten wir das Spiel klar für uns entscheiden. Es war eine ganz tolle Stimmung in der Halle, der Kessel im Finale hat gebrodelt. Sehr schön war die tolle Unterstützung der Godesberger, die an diesem Tag sehr gut gespielt haben und sich am Ende alle mit uns auf dem Platz über den Finalsieg gefreut haben.
Besonders gefreut habe ich mich über unseren Neuzugang Thibauld. In seinem nun erst zweiten Auftritt konnte er eine starke Leistung zeigen und einige Tore erzielen. Die Leistungsträger und Hauptorschützen um Kaspar, Urs, Leo und Kai waren die Säulen des Erfolges. Klasse auch der letzte gehaltene Penalty vom Simon unserem Torwart gegen den Haupttorschützen der Poppelsdorfer.
Gespielt haben: Urs, Kas

par, Jan, Julian, Kai, Theo, Thibauld, Simon, Tim, Malte, Leo und Michel

D-Jugend erfolgreich beim Merle-Cup

männliche D-Jugend

Wie auch in den vergangenen Jahren fuhren unsere D-Jugendlichen zum alljährlichen Merle-Cup. Wir stellten zwei Mannschaften in denen insgesamt 21 HSG Jungs aktiv waren. Das angestrebte Ziel für D1 und D2 hääte kaum unterschiedlicher sein können. Während es für unsere D1 kein anderes Ziel als den Turniersieg geben konnte, ging es für unsere D2 in erster Linie darum, sich einzuspielen und vieles auszuprobieren. Die D2, bei der sich einiges zur Vorsaison getan hat, startete mit Ihrem neuen Trainier Duo Sandra und David und einer blutjungen Mannschaft in das Turnier. In Spielen gegen Hennef, Siegburg und die Handball AG des ARE Gymnasiums standen zum Teil deutliche Siege zu buche. Lediglich gegen den späteren Sieger der Gruppe B (D1 Rheinbach) mussten die Jungs sich geschlagen geben. So stand nach 3 Siegen und nur einer Niederlage der Teilnahme am Halbfinale nichts mehr im Wege. Großes Lob geht an der Stelle an Torwart Jannes, der so manchen für unhaltbar gehaltenen Ball parierte und gemeinsam mit den starken Emil und Jakob den Halbfinaleinzug perfekt machte. 4 Spiel, 6 Punkte und eine Tordifferenz von 16:8 waren das Vorrundenergebnis.
Die D1 ging mit großen Erwartungen in das Turnier. Nach Platz 2 im Vorjahr und Platz 1 im Jahr 2016 wollte sich der Jahrgang 2006/07 wieder den größten der drei Pokale sichern. Die Jungs um Trainer Jogi, mussten nicht nur auf Kapitän Jakob und auf Torwart Maro verzichten, sondern auch auf Co-Trainer Josha verzichten, der zeitglich mit der JSG mA in der Oberliga-Quali spielte. Doch kein Problem. Mit Morten vom GTV hatte man einen geeigneten Co und Torwarttrainer gefunden, worüber sich besonders Torwart Lars sehr gefreut hat.
Zu den Spielen der D1 gibt es wenig zu sagen. Mit starken Leistungen besonders der Rückraumspieler Paul und Alex war das Halbfinalticket schnell gebucht. In der K.O.-Phase sollte es dann spannender werden. Die Vorrundenergebnisse der D1: 4 Spiele, 4 Siege und eine Tordifferenz von 51:6 zeigt wie hungrig unsere Jungs sind.
Im Halbfinale kam es dann zum Duell des Erstplatzierten aus Gruppe A (unsere D1) gegen den Zweitplatzierten aus Gruppe B (unsere D2). In einem eher schwachen Spiel konnte sich die D1 durchsetzen und sollte im Finale auf die D1 aus Rheinbach treffen. Doch vor dem Finale, stand erstmal das „Kleine Finale´´ an. Im Spiel um Platz drei spielte unsere D2 nicht nur gegen Gastgeber Merl, sondern auch gegen die eigenen Nerven. Trotz tollem Kampf scheiterte die junge D2 gleich drei Mal in der regulären Spielzeit von der 7-Meterlinie. Doch eine gute Abwehr sorgte dafür, dass es nach 10 Minuten 2:2 stand. Es kam zum 7-Meterwerfen. Leider lief es von der Linie unverändert zur regulären Spielzeit. Trotz toller Paraden von Torwart Jannes, wollte das Glück nicht auf unserer Seite sein. So verfehlten unsere Jungen-Wilden das Podium um Haaresbreite. Dennoch muss gesagt werden, dass sehr sich die Jungs der D2 mehr als beachtlich präsentierten. Das für viele erste Turnier im D-Jugendbereich und damit verbunden auch die ersten Erfahrungen im Positionsspiel zeigten schon eine Menge positives und noch mehr Potenzial.
Nun heiß es nach dem verlorenen Spiel um Platz 3 die D1 zum Sieg anfeuern. Jogis Jungs waren voll motiviert und boten von der ersten Sekunde eine sehr konzentrierte Leistung. Gegen eine körperlich überlegenen Gegner aus Rheinbach gelang es dennoch in der Abwehr die Oberhand zu behalten. Gestützt von einem sicheren Lars im Tor und gelang es die Rheinbacher bei nur 3 Toren in 10 Minuten zuhalten. Im Angriff war es das Kleingruppenspiel und die individuelle Klasse, die den knappen Unterschied ausmachen sollte. Rheinbachs starke Abwehr, war nur schwer zu knacken, jedoch gelang es Spielmacher Paul ein ums andere Mal mit tollen 1 gegen 1 Aktionen entweder selber das Tor zu erzielen oder jedoch den bärenstarken Co-Kapitän Niklas am Kreis freizuspielen. In einem Knappen Finale, welches seinem Namen alle Ehre machte setzten sich unsere Jungs mit 4:3 durch. Ein knapper aber dennoch verdienter Erfolg sollte bedeuten, dass sich die Jungs über den erneuten Turniersieg freuen durften.
Am Ende eines langen Turniertages standen Für die HSG mD-Jugenden zwei tolle Platzierungen auf der Habenseite. Bis zum Saisonbeginn im September wird weiter hart gearbeitet, damit es dann viele weitere Siege zu bejubeln gibt.

männliche D1
männliche D2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.